Zumutbarkeit

Wer Arbeitslosengelder bezieht, der verpflichtet sich, eine Arbeit anzunehmen, wenn diese vorgeschlagen wird, und sie zumutbar ist.

Nicht zumutbar sind die Arbeiten dann, wenn die Erziehung eines Kindes unter drei Jahren durch diese gefährdet wird, wenn die Pflege Angehöriger dadurch vernachlässigt werden würde oder sonstige wichtige Gründe dagegen sprechen. Ausgeschlossen von den wichtigen Gründen sind die Bezahlungen. Auch, wenn sie gering sind, aber nicht gegen das Gesetz oder gute Sitten verstoßen, muss die Beschäftigung auch bei einer geringen Bezahlung ge,macht werden.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Please share the love...

Comments on this entry are closed.