Unterkunft und Heizung

Neben der Regelleistung wird auch die angemessene Miete bei den Hilfebedürftigen übernommen. Darin enthalten ist die Grundmiete, die allgemeinen Betriebskosten und die Heizkosten. Die Kosten für das Warmwasser werden pauschal den Heizkosten hinzugefügt.

Die Höhe der angemessenen Miete ist von der Anzahl der Personen einer Bedarfsgemeinschaft abhängig. Wenn die Miete als unangemessen angesehen wird, werden diese Kosten maximal sechs Monate gezahlt, in der Zeit sollte nach einer neuen Unterkunft geschaut werden, da danach lediglich die angemessene Miete gezahlt wird, und der Rest durch Eigenleistung aufgestockt werden muss.

Wer ein Eigenheim bewohnt, der erhält auch die Kosten ersetzt, die anfallen. Die angemessenen Schuldzinsen des Kredits sind dieses, die Kosten für die Grundsteuer und die Wohngebäudeversicherung, Erbpachten und Nebenkosten. Ausgeschlossen sind die Kosten für die Tilgungsraten, da sie als Vermögensaufbau angesehen werden, und so eben nicht getragen werden können.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Please share the love...

Comments on this entry are closed.