Einkommen

Um das Arbeitslosengeld II zu erhalten, muss vorgegeben sein, dass der Antragssteller seinen Lebensunterhalt nicht alleine bestreiten kann und auch durch Personen aus der Bedarfsgemeinschaft dieser nicht gedeckt ist. In der Prüfung des Antrags muss daher benannt werden, ob und wenn ja, in welcher Höhe hier Einkommen erzielt wird oder ein Vermögen besteht.

Zu dem Einkommen, welches angerechnet wird, gehören die Einnahmen aus einem angestellten Beschäftigungsverhältnis, Einnahmen aus einer selbständigen Tätigkeit, aber auch Entgeltersatzleistungen. Wer Arbeitslosengeld I oder Krankengeld oder Renten erhält, der wird dieses benennen müssen, und muss damit rechnen, dass die Leistungen entsprechend gekürzt ausgezahlt werden. Des weiteren gehören auch die Einnahmen aus Zinserträgen, Einnahmen aus Vermietungen oder Verpachtungen, Kindergeld und Unterhaltszahlungen dazu.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Please share the love...

Comments on this entry are closed.